Kaltasphalt

Die schnelle Reparatur von Verkehrsflächen mit Schlaglöchern, Aufbrüchen und Fahrbahnschäden. Kaltasphalt oder Reparaturasphalt ist ein Mineralstoffgemisch verschiedener Körnungen und bituminösen Bindemitteln, Verschiedene Mischungen mit unterschiedlichen Körnungen und Bitumen sind im Handel erhältlich. Bitumen wird in technischen Verfahren aus Rohöl gewonnen. Die noch manchmal benutzte Bezeichnung Teer ist nicht korrekt. Teer ist ein Produkt aus der Verarbeitung von Steinkohle und darf für Asphalt nicht mehr verwendet werden.

Kaltasphalte lassen sich je nach Qualität für alle Verkehrsflächen einsetzen. Kaltasphalt, oft fälschlicherweise als Kaltteer bezeichnet, eignet sich für Reparaturen von Nebenstraßen, Parkplätzen, Grundstücks- und Garagenzufahrten, außerdem zum Verschließen der Straßendecken nach Tiefbauarbeiten. Selbst die Ausbesserung von Flüsterasphalt ist mit Spezial Kaltasphalt möglich. Die Wasserdurchlässigkeit und Lärmminderung bleiben vollständig erhalten.

In einem ersten Schritt wird die Stelle, die ausgebessert werden soll, von Schmutz gereinigt. Das Mischgut wird leicht überhöht mit einer Schaufel oder Kelle aufgetragen, gleichmäßig verteilt und bei Bedarf mit etwas Wasser besprüht. Mit einem Handstampfer oder bei einer größeren Fläche mit einer Rüttelplatte oder Walze wird der Asphalt verdichtet. Der kalt eingebaute Asphalt ist unmittelbar nach dem Einbau sofort belastbar.
Er kann auch ganzjährig verarbeitet werden. Schadhafte Stellen der Deckschicht werden schnell, kostengünstig und nachhaltig beseitigt.

Wenn man ein paar Dinge beachtet, ist Kaltasphalt kaufen keine schwierige Angelegenheit. Kaltasphalt für den Straßenbau gibt es je nach Eigenschaft und Korngrößen in verschiedenen Qualitäten. Die gängigen Körnungen haben eine Größe bis 4 mm oder bis 8 mm. Auf Hinweise wie lösemittelfrei, reaktiv, und sofort verkehrstauglich sollte geachtet werden. Hochwertige Asphalte eigenen sich auch für vielbefahrene Straßen. Es gibt auch offenporige Kaltasphalte, die lärmmindernd und wasserdurchlässig sind. Bitte beachten Sie die Einbauhinweise die auf den Eimern angebracht sind.