Diabas-Urgestein

Kaum ein Gestein kann eine solche Fülle von erstklassigen Eigenschaften vorweisen wie der Diabas. Aus dem feurigen Erdinneren heraus, vor 450 Millionen Jahren entstanden, weist er jene Güte und Härte auf, die ihn zum starken Fundament aller Bauwerke macht, für die ein zeitlos langer Bestand erforderlich ist.

Bei unserem Diabas-Hartgestein handelt es sich um vulkanisches Magma. Der Diabas ist mit seinem geologischen Alter von 400 bis 450 Millionen Jahren dem Zeitalter des Devon zuzuordnen.

Durch den langen „Reifeprozess“ dieses Erstarrungsgesteins sind die gesteinsbildenden Mineralien beim Diabas intensiv auskristallisiert und stark miteinander verwachsen.

Hoher Druck sorgte dafür, dass kein Porenraum im Gestein verblieb. Diese Entstehungsgeschichte macht unseren Diabas zu einem der härtesten und zähesten Gesteine.

Seine herausragenden Eigenschaften machen Diabas-Urgestein zum geeigneten Baustoff in vielen Bereichen der Bauwirtschaft (Splitte, Sande, etc.) und variabel einsetzbar sowohl in der Landwirtschaft (z.B. Urgesteinsmehl) als auch im privaten Bereich (z.B. Saunasteine).

Diabas zeichnet sich insbesondere durch folgende charakteristische Produkteigenschaften aus:

  • - minimale Wasseraufnahme
  • - sehr hohe Druckfestigkeit
  • - hervorragende Frostbeständigkeit
  • - raue und griffige Oberfläche
  • - relative Helligkeit
  • - hohe Polierresistenz
  • - Gesteinsfarbe: grau - blau