Spielsand

Für die frühkindliche Entwicklung ist das Spielen im Sandkasten durchaus zu empfehlen. Kinder ab einem Alter von einem Jahr können im Sandkasten spielen, jedoch nur unter Aufsicht. Damit Kinder und Eltern lang Freude an Ihrem Sandkasten und dem Spielsand haben, gibt es einige Dinge zu beachten:

Sand ist nicht gleich Sand. Spielsand weißt beim Spielen im Gegensatz zu normalem Sand einige Vorteile auf. So ist Spielsand mehrfach gesiebt und gewaschen. Die gerundete Körnung trägt dazu bei, dass die empfindlichen Kinderhände beim Spielen nicht rau werden. Damit das Spielen im Sand gesundheitlich unbedenklich ist, wird der Spielsand durch unterschiedliche Verfahren frei von Schmutz und Schadstoffen gemacht. Zusätzlich muss der Sandkasteninhalt nach DIN EN 71/3 frei von Keimen sein. Damit diese Hygiene eingehalten werden kann, sollte der Spielsand einmal im Jahr ausgewechselt werden.

Spielsand ist normalerweise in der Körnung von 1- 1,5 mm erhältlich. Beim Spielsand kaufen sollte man auch darauf achten, dass der Sand eine gute Klebewirkung hat, da sonst Sandburgen und Sandkuchen schnell wieder auseinander fallen können. Zusätzlich muss sich der Sand leicht aus der Kinderkleidung abklopfen lassen. Dadurch dass Spielsand mehrfach gewaschen wurde, darf hochwertiger Spielsand auch nicht abfärben.

Name
In absteigender Reihenfolge

16 pro Seite

2 Artikel

Name
In absteigender Reihenfolge

16 pro Seite

2 Artikel