Filter & Sortierung
Filter & Sortierung schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Geflügel-Futterkalk 0-2,0 mm
Geflügel-Futterkalk 0-2,0 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,78 € * / kg)
ab 19,40 € *
Nutzvieh-Futterkalk 0-0,9 mm
Nutzvieh-Futterkalk 0-0,9 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,78 € * / kg)
ab 19,40 € *

Futterkalk

Kalzium ist für die Gesundheit von Tieren sehr wichtig – es fördert den Aufbau von Knochen und Zähnen, reguliert den Blutkreislauf und wirkt unterstützend für Nerven und Muskeln. Bei Nutztieren wie Kühen oder Hühnern hat Kalzium noch eine weitere Rolle inne: Der Mineralstoff hat Einfluss auf die Milchbildung, die Reproduktion und auch die Festigkeit von Eierschalen.

Bei milchgebendem Vieh und eierlegendem Geflügel ist eine ausreichende Fütterung von Kalzium sogar lebenswichtig, denn ohne den Mineralstoff können die Tiere Mangelerscheinungen entwickeln, die zum Tode führen können. Für landwirtschaftliche Betriebe sind außerdem gute Erträge existenziell, ein zusätzlicher Grund für die Zugabe von Kalziumkarbonat, das eine Auswirkung auf die Qualität der Eier und die Milchmenge hat.

Die optimale Fütterung von Calcium erfolgt über sogenannten Futterkalk: ein Naturprodukt aus Kalziumkarbonat, also kohlensaurem Kalkstein, das den Tieren als Mischfutter oder Einzelfuttermittel gegeben wird. Futterkalk ist die ideale Ergänzung zum täglichen Futter, das regelmäßig keinen oder nur einen sehr geringen Kalziumgehalt hat. In unserem Sortiment finden Sie Futterkalk in zwei verschiedenen Körnungen, die für unterschiedliche Tierarten vorgesehen sind.

Was ist Futterkalk?

Kohlensaurer Futterkalk ist ein Naturprodukt, das aus ungebranntem, gemahlenem Kalkstein besteht, also aus Calciumcarbonat (CaCO3) und Magnesiumcarbonat (MgCO3). In unserem Futterkalk liegt der Calciumcarbonatgehalt bei ca. 91%.

Der Mineralstoff sichert die Calciumversorgung von Nutztieren und ist entweder Bestandteil von handelsüblicher Tiernahrung oder wird als Einzelfuttermittel angeboten. Unsere Artikel sind für die Einzel-Fütterung genauso gut geeignet wie als Ergänzung zum Mischfutter.

Futterkalk für Milchvieh

Milchkühe, aber auch andere Nutztiere wie Ziegen, Schafe oder Schweine, benötigen unbedingt eine zusätzliche Kalziumzufuhr. Milchvieh benötigt viel Kalzium für eine hohe Milchleistung. Ein weiterer Grund für die Fütterung mit Kalk ist der hohe Phosphorgehalt in Silomais und Kraftfutter. Um eine adäquate Calciumversorgung zu gewährleisten und Mangelerscheinungen vorzubeugen, muss dem Futter Kalk beigemischt werden.

Der Mineralienbedarf ändert sich bei Paarhufern und Unpaarhufern saisonal bedingt. Deshalb wird kohlensaurer Futterkalk bei diesen Tieren meist dem üblichen Futtermittel beigemischt, und zwar in der feinen Körnung 0–0,9 mm.

Futterkalk für Hühner

Bei Legehennen und anderem eierlegenden Geflügel ist eine gute Kalziumversorgung essenziell. Futterkalk sollte einen Anteil von ca. 4 Prozent der Tiernahrung haben, um die Versorgung sicherzustellen. Sie können Ihrem Geflügel den Futterkalk in anderes Futter beimischen oder als Einzel-Futtermittel bereitstellen. Dabei müssen Sie keine Überdosierung befürchten – Geflügel frisst instinktiv so viel Kalk wie nötig.

Im Gegensatz zum Kalk für Nutzvieh ist Futterkalk für Geflügel mit gröberen Kalksteinchen bis zu 2 mm Durchmesser durchmischt. Die feinen Körner gelangen schnell ins Blut, werden aber auch schnell ausgeschieden. Sie sind eine gute „Soforthilfe“ bei zu dünnen Eierschalen. Die gröberen Steinchen brauchen länger, bis sie vom Organismus aufgenommen wurden und unterstützen gleichzeitig die Vermahlung des Futters im Magen. Damit ist eine dauerhaft gute Kalziumversorgung, passend zu den Bedürfnissen Ihrer Tiere, sicher.

Futterkalk bestellen

Unseren Futterkalk liefern wir Ihnen im Sack oder auf Palette deutschlandweit versandkostenfrei. In dem praktischen Sack ist er ideal für die Landwirtschaft, zum Beispiel für automatische Fütterungssysteme und Futtermischwagen, sowie sonstige Tierhaltung geeignet.

Kalzium ist für die Gesundheit von Tieren sehr wichtig – es fördert den Aufbau von Knochen und Zähnen, reguliert den Blutkreislauf und wirkt unterstützend für Nerven und Muskeln. Bei Nutztieren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Futterkalk

Kalzium ist für die Gesundheit von Tieren sehr wichtig – es fördert den Aufbau von Knochen und Zähnen, reguliert den Blutkreislauf und wirkt unterstützend für Nerven und Muskeln. Bei Nutztieren wie Kühen oder Hühnern hat Kalzium noch eine weitere Rolle inne: Der Mineralstoff hat Einfluss auf die Milchbildung, die Reproduktion und auch die Festigkeit von Eierschalen.

Bei milchgebendem Vieh und eierlegendem Geflügel ist eine ausreichende Fütterung von Kalzium sogar lebenswichtig, denn ohne den Mineralstoff können die Tiere Mangelerscheinungen entwickeln, die zum Tode führen können. Für landwirtschaftliche Betriebe sind außerdem gute Erträge existenziell, ein zusätzlicher Grund für die Zugabe von Kalziumkarbonat, das eine Auswirkung auf die Qualität der Eier und die Milchmenge hat.

Die optimale Fütterung von Calcium erfolgt über sogenannten Futterkalk: ein Naturprodukt aus Kalziumkarbonat, also kohlensaurem Kalkstein, das den Tieren als Mischfutter oder Einzelfuttermittel gegeben wird. Futterkalk ist die ideale Ergänzung zum täglichen Futter, das regelmäßig keinen oder nur einen sehr geringen Kalziumgehalt hat. In unserem Sortiment finden Sie Futterkalk in zwei verschiedenen Körnungen, die für unterschiedliche Tierarten vorgesehen sind.

Was ist Futterkalk?

Kohlensaurer Futterkalk ist ein Naturprodukt, das aus ungebranntem, gemahlenem Kalkstein besteht, also aus Calciumcarbonat (CaCO3) und Magnesiumcarbonat (MgCO3). In unserem Futterkalk liegt der Calciumcarbonatgehalt bei ca. 91%.

Der Mineralstoff sichert die Calciumversorgung von Nutztieren und ist entweder Bestandteil von handelsüblicher Tiernahrung oder wird als Einzelfuttermittel angeboten. Unsere Artikel sind für die Einzel-Fütterung genauso gut geeignet wie als Ergänzung zum Mischfutter.

Futterkalk für Milchvieh

Milchkühe, aber auch andere Nutztiere wie Ziegen, Schafe oder Schweine, benötigen unbedingt eine zusätzliche Kalziumzufuhr. Milchvieh benötigt viel Kalzium für eine hohe Milchleistung. Ein weiterer Grund für die Fütterung mit Kalk ist der hohe Phosphorgehalt in Silomais und Kraftfutter. Um eine adäquate Calciumversorgung zu gewährleisten und Mangelerscheinungen vorzubeugen, muss dem Futter Kalk beigemischt werden.

Der Mineralienbedarf ändert sich bei Paarhufern und Unpaarhufern saisonal bedingt. Deshalb wird kohlensaurer Futterkalk bei diesen Tieren meist dem üblichen Futtermittel beigemischt, und zwar in der feinen Körnung 0–0,9 mm.

Futterkalk für Hühner

Bei Legehennen und anderem eierlegenden Geflügel ist eine gute Kalziumversorgung essenziell. Futterkalk sollte einen Anteil von ca. 4 Prozent der Tiernahrung haben, um die Versorgung sicherzustellen. Sie können Ihrem Geflügel den Futterkalk in anderes Futter beimischen oder als Einzel-Futtermittel bereitstellen. Dabei müssen Sie keine Überdosierung befürchten – Geflügel frisst instinktiv so viel Kalk wie nötig.

Im Gegensatz zum Kalk für Nutzvieh ist Futterkalk für Geflügel mit gröberen Kalksteinchen bis zu 2 mm Durchmesser durchmischt. Die feinen Körner gelangen schnell ins Blut, werden aber auch schnell ausgeschieden. Sie sind eine gute „Soforthilfe“ bei zu dünnen Eierschalen. Die gröberen Steinchen brauchen länger, bis sie vom Organismus aufgenommen wurden und unterstützen gleichzeitig die Vermahlung des Futters im Magen. Damit ist eine dauerhaft gute Kalziumversorgung, passend zu den Bedürfnissen Ihrer Tiere, sicher.

Futterkalk bestellen

Unseren Futterkalk liefern wir Ihnen im Sack oder auf Palette deutschlandweit versandkostenfrei. In dem praktischen Sack ist er ideal für die Landwirtschaft, zum Beispiel für automatische Fütterungssysteme und Futtermischwagen, sowie sonstige Tierhaltung geeignet.

Zuletzt angesehen