Filter & Sortierung
Filter & Sortierung schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kaninchen Buddelsand 0-1 mm
Kaninchen Buddelsand 0-1 mm
Inhalt: 12,50 kg (1,03 € * / kg)
ab 12,90 € *

Kaninchensand

Kaninchen und Hasen buddeln für ihr Leben gern. Eine Buddelkiste mit Buddelsand im Gehege fördert das natürliche Verhalten Ihrer Tiere, baut Stress ab und dient gleichzeitig der Fellpflege. Hochwertiger Kaninchen-Buddelsand ist frei von Verunreinigungen, Lehm und chemischen Zusätzen, wie der Sand in unserem Sortiment. Die Quarzkörner sind abgerundet, so dass die sensiblen Pfoten beim Buddeln nicht verletzt werden.

Wann braucht man Buddelsand?

Buddelsand benötigen Sie für alle Arten von Hasen und Kaninchen. Diese Tiere graben sich in freier Wildbahn Höhlen, in denen sie Unterschlupf suchen. Außerdem dient das Buddeln auch dem Stressabbau sowie der Fellpflege – im Sandbad werden Parasiten und Milben „abgewaschen“ und das Tier befreit sich von Schmutz.

Wir lesen immer wieder die Frage: „Was kann man gegen das Buddeln von Kaninchen machen?“ Die Antwort ist ganz klar: Man kann und soll nichts dagegen unternehmen. Das Buddelvergnügen ist ein natürlicher Trieb der Tiere und sollte ihnen in jeder Art von Gehege möglich sein, um eine artgerechte Haltung zu garantieren.

Wenn Sie große Kaninchenställe oder Hasenställe im Außenbereich haben, können Sie den Tieren eine Ecke mit Buddelsand einrichten, in der sie sich wälzen und natürlich graben können, alternativ stellen Sie eine Kiste mit Sand auf. In einem kleineren Hasenstall mit festem Boden oder gar im Innenbereich haben sich kleine Buddelkisten bewährt, die Sie mit Sand füllen, so dass Ihr Tier sich darin nach Herzenslust austoben kann.

Welchen Buddelsand für Kaninchen?

Beim Kauf von Sand für Kaninchenställe sollten Sie darauf achten, dass der Sand von hoher Qualität ist, frei von verschiedenen Schadstoffen (natürlich und chemisch) und Lehm und die Sandkörner abgerundet sind. Wir bieten Ihnen speziellen Kaninchensand, der alle Anforderungen erfüllt und zusätzlich attraktiv im Preis ist – inklusive kostenfreier Lieferung.

Tipps für die Anwendung von Kaninchensand

• Damit die Nagetiere in der Kiste gut graben können, sollte die Sandschicht mindestens 5 cm, besser noch 10 cm hoch sein. Welche Menge Sand Sie für Ihre Kiste benötigen, können Sie mit unserem Mengenrechner ausrechnen.
• Wir liefern den Sand trocken bis leicht feucht. Feuchten Sie regelmäßig den Buddelsand mit etwas Wasser aus der Sprühflasche an. Darin können die Kleintiere besser graben.
• Reinigen Sie den Sand regelmäßig – Futterreste, Stroh oder Heu haben darin nichts zu suchen. Machen Sie das am besten mehrmals pro Woche. Tauschen Sie den Sand nach einigen Wochen aus: Wie oft, entscheiden Sie anhand des Verschmutzungsgrads des Sandes.
• Manche Tiere verwenden die Buddelkiste als Toilette. Stellen Sie die Kiste lieber in die Mitte des Geheges und nicht in eine Ecke oder an den Rand, dann passiert das eher selten.

Tipp: Welche Buddelkiste ist die richtige?

Wenn Sie einen Kaninchen- oder Hasenstall zum ersten Mal einrichten, stellt sich sicher die Frage nach der richtigen Kiste zum Graben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aus denen Sie wählen können:
• Spezielle Buddelkisten aus Holz oder anderen Materialien, die es im Tierfachhandel oder im Baumarkt gibt.
• Kunststoffboxen
• Katzenklos
• Große Blumenkästen
• Selbstgebaute Kisten

Ein Hinweis zur Größe: In die Box sollte Ihr Kaninchen zweimal reinpassen. Und sie sollte nicht zu flach ausfallen – siehe Füllhöhe. Vor allem wenn Sie Ihre Tiere zuhause halten, verhindert ein hoher Rand der Box, dass der Sand beim Graben aus der Kiste geschleudert wird. Jedoch sollte das Tier natürlich problemlos in die Box reinkommen.

Kaninchen und Hasen buddeln für ihr Leben gern. Eine Buddelkiste mit Buddelsand im Gehege fördert das natürliche Verhalten Ihrer Tiere, baut Stress ab und dient gleichzeitig der Fellpflege.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaninchensand

Kaninchen und Hasen buddeln für ihr Leben gern. Eine Buddelkiste mit Buddelsand im Gehege fördert das natürliche Verhalten Ihrer Tiere, baut Stress ab und dient gleichzeitig der Fellpflege. Hochwertiger Kaninchen-Buddelsand ist frei von Verunreinigungen, Lehm und chemischen Zusätzen, wie der Sand in unserem Sortiment. Die Quarzkörner sind abgerundet, so dass die sensiblen Pfoten beim Buddeln nicht verletzt werden.

Wann braucht man Buddelsand?

Buddelsand benötigen Sie für alle Arten von Hasen und Kaninchen. Diese Tiere graben sich in freier Wildbahn Höhlen, in denen sie Unterschlupf suchen. Außerdem dient das Buddeln auch dem Stressabbau sowie der Fellpflege – im Sandbad werden Parasiten und Milben „abgewaschen“ und das Tier befreit sich von Schmutz.

Wir lesen immer wieder die Frage: „Was kann man gegen das Buddeln von Kaninchen machen?“ Die Antwort ist ganz klar: Man kann und soll nichts dagegen unternehmen. Das Buddelvergnügen ist ein natürlicher Trieb der Tiere und sollte ihnen in jeder Art von Gehege möglich sein, um eine artgerechte Haltung zu garantieren.

Wenn Sie große Kaninchenställe oder Hasenställe im Außenbereich haben, können Sie den Tieren eine Ecke mit Buddelsand einrichten, in der sie sich wälzen und natürlich graben können, alternativ stellen Sie eine Kiste mit Sand auf. In einem kleineren Hasenstall mit festem Boden oder gar im Innenbereich haben sich kleine Buddelkisten bewährt, die Sie mit Sand füllen, so dass Ihr Tier sich darin nach Herzenslust austoben kann.

Welchen Buddelsand für Kaninchen?

Beim Kauf von Sand für Kaninchenställe sollten Sie darauf achten, dass der Sand von hoher Qualität ist, frei von verschiedenen Schadstoffen (natürlich und chemisch) und Lehm und die Sandkörner abgerundet sind. Wir bieten Ihnen speziellen Kaninchensand, der alle Anforderungen erfüllt und zusätzlich attraktiv im Preis ist – inklusive kostenfreier Lieferung.

Tipps für die Anwendung von Kaninchensand

• Damit die Nagetiere in der Kiste gut graben können, sollte die Sandschicht mindestens 5 cm, besser noch 10 cm hoch sein. Welche Menge Sand Sie für Ihre Kiste benötigen, können Sie mit unserem Mengenrechner ausrechnen.
• Wir liefern den Sand trocken bis leicht feucht. Feuchten Sie regelmäßig den Buddelsand mit etwas Wasser aus der Sprühflasche an. Darin können die Kleintiere besser graben.
• Reinigen Sie den Sand regelmäßig – Futterreste, Stroh oder Heu haben darin nichts zu suchen. Machen Sie das am besten mehrmals pro Woche. Tauschen Sie den Sand nach einigen Wochen aus: Wie oft, entscheiden Sie anhand des Verschmutzungsgrads des Sandes.
• Manche Tiere verwenden die Buddelkiste als Toilette. Stellen Sie die Kiste lieber in die Mitte des Geheges und nicht in eine Ecke oder an den Rand, dann passiert das eher selten.

Tipp: Welche Buddelkiste ist die richtige?

Wenn Sie einen Kaninchen- oder Hasenstall zum ersten Mal einrichten, stellt sich sicher die Frage nach der richtigen Kiste zum Graben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, aus denen Sie wählen können:
• Spezielle Buddelkisten aus Holz oder anderen Materialien, die es im Tierfachhandel oder im Baumarkt gibt.
• Kunststoffboxen
• Katzenklos
• Große Blumenkästen
• Selbstgebaute Kisten

Ein Hinweis zur Größe: In die Box sollte Ihr Kaninchen zweimal reinpassen. Und sie sollte nicht zu flach ausfallen – siehe Füllhöhe. Vor allem wenn Sie Ihre Tiere zuhause halten, verhindert ein hoher Rand der Box, dass der Sand beim Graben aus der Kiste geschleudert wird. Jedoch sollte das Tier natürlich problemlos in die Box reinkommen.

Zuletzt angesehen