Filter & Sortierung
Filter & Sortierung schließen
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Terrariensand beige 0,4-0,8 mm
Terrariensand beige 0,4-0,8 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,70 € * / kg)
17,50 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand weiß 0,4-0,8 mm
Terrariensand weiß 0,4-0,8 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,75 € * / kg)
18,70 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand weiß 0,1-0,3 mm
Terrariensand weiß 0,1-0,3 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,75 € * / kg)
18,70 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand beige 0,5-1,0 mm
Terrariensand beige 0,5-1,0 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,70 € * / kg)
17,50 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand beige 0,1-0,3 mm
Terrariensand beige 0,1-0,3 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,70 € * / kg)
17,50 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand beige 0,71-1,25 mm
Terrariensand beige 0,71-1,25 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,70 € * / kg)
17,50 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand weiß 0,2-0,5 mm
Terrariensand weiß 0,2-0,5 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,75 € * / kg)
18,70 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand weiß 0,5-1,0 mm
Terrariensand weiß 0,5-1,0 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,67 € * / kg)
16,80 € * 18,70 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand weiß 0,71-1,25 mm
Terrariensand weiß 0,71-1,25 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,75 € * / kg)
18,70 € *
weitere Größen erhältlich
Terrariensand beige 0,8-1,6 mm
Terrariensand beige 0,8-1,6 mm
Inhalt: 25,00 kg (0,70 € * / kg)
17,50 € *
weitere Größen erhältlich

Terrariensand

Terrarien – Lebensräume für verschiedene Reptilien, Amphibien oder Insekten – sollten der Tierart entsprechend eingerichtet werden. Um in einem Terrarium ein Wüstenklima zu erzeugen, ist hochwertiger Terrariensand das richtige Produkt. Informiere dich vor dem Kauf der Einrichtung des Terrariums, in welchen natürlichen Lebensbedingungen dein neues Haustier normalerweise lebt und welchen Bodengrund es benötigt. Denn nur artgerecht gehaltene Tiere bleiben gesund und machen dir und deiner Familie lange Freude.

Was ist Terrariensand?

Terrariensand ist dafür gedacht, den Boden eines Terrariums zu bedecken und damit eine wüstenähnliche Umgebung zu schaffen. Hochwertiger Sand ist gewaschen, so dass er keine Keime oder Verunreinigungen enthält, die für das im Terrarium lebende Tier gefährlich sein könnten. Die Sandkörner sollten abgerundet sein, damit sich der Terrariumbewohner nicht an den scharfen Kanten verletzt.

Auch die Speicherfähigkeit der Wärme ist beim Terrariumsand wichtig: Amphibien, Reptilien, Insekten und andere wirbellose Tiere sind ektotherm bzw. wechselwarm und nehmen die Wärme aus der Umgebung auf. 100-prozentige Quarzsande wie die aus unserem Angebot erfüllen alle Anforderungen an einen hochwertigen Terrariensand, der auch bei hoher Luftfeuchtigkeit im Terrarium nicht schimmelt und keimresistent ist.

FAQs zum Terrariensand

Welche Tiere brauchen Sand im Terrarium?

Mit Sand stellst du in einem Terrarium die Lebensumgebung in einer Wüste, Steppe oder Savanne her – entsprechend fühlen sich in diesen sogenannten Trockenterrarien die meisten Wüstentiere wohl, z.B. Stachelleguane, Leopardengeckos, Bartagamen, aber auch manche Vogelspinnen- und Skorpionarten. Lass dich beim Kauf deines Tieres gut beraten, denn manche dieser Tiere benötigen im Sand auch einen Anteil Lehm: So graben beispielsweise Bartagamen gerne Höhlen in den Bodengrund, der Lehm sorgt dann dafür, dass die Höhlen auch halten.

Wie viel Sand braucht ein Terrarium?

Das hängt von der Lebensart deines Haustiers ab. Grabfreudige Tiere benötigen genügend Sand, um sich vergraben oder Höhlen bauen zu können, andere kommen mit weniger Sand aus.

Welcher Sand für Reptilien?

Auch hier lautet die Antwort: Es kommt darauf an, welches Reptil du dir zulegst. Lass dich in der Tierhandlung beraten, ob reiner Terrariensand oder ein Sand-Lehm-Gemisch für dein neues Haustier besser ist.

Erde oder Sand fürs Terrarium?

Ob du Sand oder Terrarienerde kaufst, hängt von der Tierart ab, die du in dem Terrarium hältst. Wüstentiere werden meist in Trockenterrarien gehalten, Waldtiere benötigen ein feuchteres Klima, hier kommt dann, abhängig vom Tier, ein Sand-Erde-Mix, Rindenmulch etc. in Frage.

Terrariensand versandkostenfrei bestellen

In unserem Onlineshop kannst du den Sand für Terrarien in verschiedenen Farben und unterschiedlicher Körnung ohne Mindest-Bestellwert versandkostenfrei bestellen. Neben den Standard-25-kg-Säcken können wir dir auch Paletten oder Halbpaletten per Spedition liefern lassen.

Terrarien – Lebensräume für verschiedene Reptilien, Amphibien oder Insekten – sollten der Tierart entsprechend eingerichtet werden. Um in einem Terrarium ein Wüstenklima zu erzeugen, ist... mehr erfahren »
Fenster schließen
Terrariensand

Terrarien – Lebensräume für verschiedene Reptilien, Amphibien oder Insekten – sollten der Tierart entsprechend eingerichtet werden. Um in einem Terrarium ein Wüstenklima zu erzeugen, ist hochwertiger Terrariensand das richtige Produkt. Informiere dich vor dem Kauf der Einrichtung des Terrariums, in welchen natürlichen Lebensbedingungen dein neues Haustier normalerweise lebt und welchen Bodengrund es benötigt. Denn nur artgerecht gehaltene Tiere bleiben gesund und machen dir und deiner Familie lange Freude.

Was ist Terrariensand?

Terrariensand ist dafür gedacht, den Boden eines Terrariums zu bedecken und damit eine wüstenähnliche Umgebung zu schaffen. Hochwertiger Sand ist gewaschen, so dass er keine Keime oder Verunreinigungen enthält, die für das im Terrarium lebende Tier gefährlich sein könnten. Die Sandkörner sollten abgerundet sein, damit sich der Terrariumbewohner nicht an den scharfen Kanten verletzt.

Auch die Speicherfähigkeit der Wärme ist beim Terrariumsand wichtig: Amphibien, Reptilien, Insekten und andere wirbellose Tiere sind ektotherm bzw. wechselwarm und nehmen die Wärme aus der Umgebung auf. 100-prozentige Quarzsande wie die aus unserem Angebot erfüllen alle Anforderungen an einen hochwertigen Terrariensand, der auch bei hoher Luftfeuchtigkeit im Terrarium nicht schimmelt und keimresistent ist.

FAQs zum Terrariensand

Welche Tiere brauchen Sand im Terrarium?

Mit Sand stellst du in einem Terrarium die Lebensumgebung in einer Wüste, Steppe oder Savanne her – entsprechend fühlen sich in diesen sogenannten Trockenterrarien die meisten Wüstentiere wohl, z.B. Stachelleguane, Leopardengeckos, Bartagamen, aber auch manche Vogelspinnen- und Skorpionarten. Lass dich beim Kauf deines Tieres gut beraten, denn manche dieser Tiere benötigen im Sand auch einen Anteil Lehm: So graben beispielsweise Bartagamen gerne Höhlen in den Bodengrund, der Lehm sorgt dann dafür, dass die Höhlen auch halten.

Wie viel Sand braucht ein Terrarium?

Das hängt von der Lebensart deines Haustiers ab. Grabfreudige Tiere benötigen genügend Sand, um sich vergraben oder Höhlen bauen zu können, andere kommen mit weniger Sand aus.

Welcher Sand für Reptilien?

Auch hier lautet die Antwort: Es kommt darauf an, welches Reptil du dir zulegst. Lass dich in der Tierhandlung beraten, ob reiner Terrariensand oder ein Sand-Lehm-Gemisch für dein neues Haustier besser ist.

Erde oder Sand fürs Terrarium?

Ob du Sand oder Terrarienerde kaufst, hängt von der Tierart ab, die du in dem Terrarium hältst. Wüstentiere werden meist in Trockenterrarien gehalten, Waldtiere benötigen ein feuchteres Klima, hier kommt dann, abhängig vom Tier, ein Sand-Erde-Mix, Rindenmulch etc. in Frage.

Terrariensand versandkostenfrei bestellen

In unserem Onlineshop kannst du den Sand für Terrarien in verschiedenen Farben und unterschiedlicher Körnung ohne Mindest-Bestellwert versandkostenfrei bestellen. Neben den Standard-25-kg-Säcken können wir dir auch Paletten oder Halbpaletten per Spedition liefern lassen.

Zuletzt angesehen