Straßenschäden? Kaputte Gehwege? Wie repariere ich Schlaglöcher richtig?

Schlaglöcher und Straßenschäden sind ein Ärgernis, die nicht nur unschön aussehen sondern auch für Autofahrer und Motorradfahrer sehr gefährlich sein können und Schäden an Eigentum und Personen verursachen.

Herkömmliche Asphaltreparaturen sind teuer

Doch was kann man als Privatperson unternehmen, wenn der Winter Frostaufbrüche, Schlaglöcher und kaputte Straßen verursacht hat? Asphaltreparaturen durch Fachfirmen sind sehr teuer und lohnen sich nur bei sehr großen Flächen wie Parkplätzen oder Einfahrten.

Gebrauchsfertiger Kaltasphalt als Lösung

Deshalb gibt es ein unkompliziertes Verfahren, Frostaufbrüche, Straßenschäden und Schlaglöcher einfach und kostengünstig auszubessern – Kaltasphalt. Gebrauchsfertig angemischt, lange lagerfähig im Eimer, einfach zu verarbeiten. Kaltasphalt ist ein Gemisch aus Gestein und verbindendem Bitumen, welcher auch bei Minustemperaturen verarbeitet werden kann und so ganzjährig einsetzbar ist. Kaltasphalt ist so langlebig und einfach zu verarbeiten, dass sogar Straßenmeistereien Kaltasphalt für Straßenreparaturen nutzen.

Kaltasphalt - Schlaglöcher einfach und kostengünstig reparieren

Wie Sie Schlaglöcher selbst reparieren können, ohne großen Aufwand zeigen wir Ihnen gerne. Kaltasphalt gibt es in zwei Qualitätsstufen, die sich für unterschiedliche Vorhaben eignen:

Lufttrocknender Kaltasphalt, der sich für provisorische  Reparaturarbeiten auf wenig frequentierten Fahrbahnen und Gehwegen eignet. Super, um Schlaglöcher schnell und günstig zu verschließen (z.B. EASYPHALT® BASIC). Allerdings nur eine provisorische Lösung, die sich nicht für großflächige Flächen eignet.

Reaktiver Premiumkaltasphalt, der betonfest aushärtet und so für vielbefahrene Straßen und höchste Beanspruchungen konzipiert ist. Er ist die richtige Wahl, wenn Sie Schlaglöcher und Frostaufbrüche dauerhaft und "bombenfest" verschließen möchten (z. B. EASYPHALT® PRO). Auch für größere Schlaglöcher und Flächen eignet sich diese Variante gut.

Tipps zur Verarbeitung und Lagerung von Kaltasphalt

Kaltasphalt wird normalerweise in einem wiederverschließbaren Eimer geliefert. Wenn Sie den Kaltasphalt verarbeiten möchten, lagern Sie diesen zuvor über Nacht in einem wohntemperierten Raum. Dies erleichtert Ihnen die Verarbeitung enorm.

So bauen Sie den Kaltasphalt ein:

1. Säubern Sie das Schlagloch mit einem Besen von losem Material. Öffnen Sie den Kaltasphalteimer und bringen Sie das Material leicht überhöht in das Schlagloch ein.

2. Nächster Schritt nur bei reaktivem Kaltasphalt: Um die Aushärtung zu aktivieren, gießen Sie das Material mit ca. 5 l Wasser pro 25 kg Material an. Kleiner Tipp: Wenn Sie den Kaltasphalt im Winter verarbeiten, benutzen Sie warmes Wasser. So ist eine problemlose Verarbeitung selbst bei Minustemperaturen möglich.

3. Im Anschluss den Kaltasphalt mit einem Handstampfer oder einer Rüttelplatte verdichten. Der Untergrund ist sofort wieder befahrbar.

Probleme und Lösungen: Der Kaltasphalt benötigt lange um auszuhärten? Bei gewissen Wetterbedingungen, wie starkem Sonnenschein oder hoher Luftfeuchtigkeit, kann es passieren, dass Kaltasphalt langsamer als gewöhnlich aushärtet. Um den Aushärtungsprozess zu beschleunigen, können Sie die ausgebesserte Stelle dick mit Quarzsand bestreuen. Das Aushärten wird so aktiv unterstützt. Beachten Sie dennoch, dass Kaltasphalte zwar sofort befahrbar sind, die komplette Aushärtung jedoch mehrere Tage dauern kann.

Tags: Anwendung
Passende Artikel
EASYPHALT® PRO Kaltasphalt 0-4 mm
EASYPHALT® PRO Kaltasphalt 0-4 mm
Inhalt: 25,00 kg (1,44 € * / kg)
ab 36,10 € *
EASYPHALT® BASIC Kaltasphalt 0-5 mm
EASYPHALT® BASIC Kaltasphalt 0-5 mm
Inhalt: 25,00 kg (1,06 € * / kg)
ab 26,40 € *
EASYPHALT® PRO Kaltasphalt 0-8 mm
EASYPHALT® PRO Kaltasphalt 0-8 mm
Inhalt: 25,00 kg (1,44 € * / kg)
ab 36,10 € *
Kaugummiasphalt® 0-5 mm
Kaugummiasphalt® 0-5 mm
Inhalt: 25,00 kg (1,44 € * / kg)
ab 36,10 € *