Heiße Steine! Wie Sie Saunasteine richtig verwenden und pflegen

Vor allem in der kalten Jahreszeit ist er eine Wohltat – der Saunagang. Gesund, wohltuend und stärkend für Herz und Kreislauf. Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen ihre eigene Schwitzkammer in den heimischen vier Wänden wünschen. In Finnland, dem Ursprungsland der Saunakultur, ist das schließlich schon längst Gang und Gäbe.

Wer sich den Traum der heimischen Sauna erfüllt hat und lange Freude an seiner Sauna haben möchte, sollte einige Dinge beachten.

Wahl der idealen Saunasteine

So zum Beispiel bei der Wahl der Aufgusssteine. Nicht jedes Gestein eignet sich für die Verwendung auf dem Saunaofen. Es muss extremen Temperaturen und plötzlichen Temperaturschwankungen beim Aufguss standhalten, muss die Wärme des Ofens speichern und an die Umgebung abgeben können. Nur sehr harte, widerstandsfähige Gesteine, wie deutscher Diabas und finnischer Olivindiabas, kommen dafür in Frage. Aber auch Speckstein oder keramische Saunasteine finden Anwendung.

Egal für welche Aufgussteine Sie sich entscheiden, Sie sollten diese in jedem Fall vor dem ersten Gebrauch waschen. Anderenfalls können Verunreinigungen beim Erhitzen zur Bildung unangenehmer Gerüche führen.

Saunasteine richtig einsetzen

Die Bauweise von Saunaöfen unterscheidet sich je nach Hersteller. Manche Öfen werden komplett befüllt, während bei anderen Öfen lediglich die Heizelemente mit Aufgusssteinen bedeckt werden. Achten Sie beim Auflegen der Steine darauf die Heizstäbe nicht zu beschädigen. Die Steine also bitte nicht einfach in den Ofen kippen, sondern einzeln auflegen. Dabei die kleineren Steine zwischen die Stäbe und die größeren Steine obendrauf schlichten. So wird der gewünschte Kamineffekt erzielt. Die Steine sollten jedoch auf keinen Fall zu dicht geschlichtet werden. Das würde die Luftzirkulation verhindern und führt zum vorzeitigen Verschleiß Ihrer Saunasteine. Im schlimmsten Fall kann zu enges Schlichten den Ofen überhitzen lassen und die Heizelemente beschädigen.

Halten Sie sich generell genau an die Vorgaben des Sauna- oder Ofenherstellers. Denn ein falsch aufgebauter und betriebener Saunaofen kann die Sauna beschädigen und im schlimmsten Fall sogar zum Brand führen. Wird beispielsweise das Thermostat falsch oder gar nicht gesetzt, kann der Ofen überhitzen und die Haltbarkeit Ihrer Saunasteine deutlich verkürzen.

Die richtige Pflege von Saunasteinen

Doch auch nach dem ersten Gebrauch sollten Sie die Pflege Ihres Saunazubehörs nicht vernachlässigen. Denn mit der Zeit bilden sich auf den Saunasteinen Ablagerungen durch das Aufgusswasser und Duftzusätze, die die Poren des Gesteins verstopfen. So wird die Wärmespeicherfähigkeit der Steine vermindert. Deshalb sollten Sie die Steine mindestens einmal im Jahr gründlich reinigen. Dafür aber bitte auf keinen Fall chemische Reinigungsmittel verwenden (auch nicht bei der Reinigung des Saunaofens)! Denn diese können Rückstände hinterlassen, die beim Erhitzen zu schädlichen Dämpfen führen können. Eine Bürste und Wasser sind zur Reinigung völlig ausreichend.

Saunasteine austauschen

Wenn Sie merken, dass die Leistung der Steine nachlässt oder die Steine porös werden und zerfallen, tauschen Sie diese aus. Das Hartgestein, aus dem die Saunasteine bestehen ist zwar sehr langlebig, doch auch Stein kommt unter extremer Belastung irgendwann an seine Ermüdungsgrenzen. In der privaten Sauna genügt es, ca. alle zwei Jahre einen Austausch vorzunehmen. Bei intensiver Nutzung, z.B. in gewerblichen Saunen, sollten die Steine öfter erneuert werden. Wie Sie die gebrauchten Aufgusssteine richtig entsorgen, lesen Sie in unserem Blog.

Wenn Sie die Pflege Ihrer Saunasteine im Auge behalten steht der Entspannung in der Sauna nichts im Wege. Wir wünschen frohes Saunieren!

Tags: Anwendung, Sauna
Passende Artikel
Deutsche Saunasteine 50-80 mm
Deutsche Saunasteine 50-80 mm
Inhalt: 10,00 kg (1,69 € * / kg)
ab 16,90 € *
Deutsche Saunasteine 80-120 mm
Deutsche Saunasteine 80-120 mm
Inhalt: 10,00 kg (1,69 € * / kg)
ab 16,90 € *
Deutsche Saunasteine 50-110 mm
Deutsche Saunasteine 50-110 mm
Inhalt: 10,00 kg (1,69 € * / kg)
ab 16,90 € *